Benutzerspezifische Werkzeuge

Willkommen bei der Deutschen Leberstiftung!

Die Deutsche Leberstiftung wurde 2006 gegründet und trägt seit zehn Jahren entscheidend zur Verbesserung der Versorgung von Patienten mit Lebererkrankungen bei. Ihr Ziel ist, die Früherkennung und die Behandlung von Lebererkrankungen stetig zu verbessern.

Schwerpunkte der Stiftungstätigkeit sind die Forschungsvernetzung und Forschungsförderung, vor allem durch die Stipendien und den Publikations-Preis der Deutschen Leberstiftung. Außerdem werden verschiedene Studien zur Therapieverbesserung und wissenschaftliche Projekte durchgeführt. Für Patienten und Angehörige bietet die Deutsche Leberstiftung Information und Beratung in medizinischen Fragen. Um Ergebnisse aus der Forschung schnell zu den Patienten zu bringen, hat die Deutsche Leberstiftung ein Netzwerk aus Assoziierten Ärzten, Kliniken, Apothekern, Wissenschaftlern und Selbsthilfegruppen geschaffen. Mit dem jährlich stattfindenden HepNet Symposium bietet die Stiftung eine wichtige Plattform für den wissenschaftlichen Austausch; das HepNet Journal informiert über aktuelle Entwicklungen in der Hepatologie. Durch intensive Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wird die öffentliche Wahrnehmung für Lebererkrankungen gesteigert, damit diese früher erkannt und geheilt werden können.

Lebererkrankungen sind wenig bekannt, aber weit verbreitet. Experten schätzen, dass mindestens fünf Millionen Menschen in Deutschland an einer Lebererkrankung leiden. Viele davon, ohne es zu merken. Lebererkrankungen verursachen kaum Schmerzen und weisen uneindeutige Symptome auf. Daher werden Lebererkrankungen oft erst spät erkannt, manchmal zu spät, um schwerwiegende Folgen wie Leberzirrhose und Leberzellkrebs zu vermeiden. Wird die Erkrankung der Leber frühzeitig diagnostiziert, sind in vielen Fällen die Heilung und eine Regeneration des Lebergewebes möglich.

 

Weitere Informationen über die Deutsche Leberstiftung finden Sie auf dieser Website und in unserem Filmportrait.

 

HNS14-Startseite

Artikelaktionen

WISSENSWERTES

Neue Herausforderungen und bewährte Strukturen für ein neues Jahrzehnt – 10 Jahre Deutsche Leberstiftung

Hannover, 1. Dezember 2016 – Anstatt mit geladenen Gästen auf die Erfolge der vergangenen zehn Jahre anzustoßen, widmet sich die Deutsche Leberstiftung auch am 10. Jahrestag ihrer Anerkennung als rechtlich selbstständige Stiftung denen, die im Fokus ihres Engagements stehen: den Patienten. Beim Arzt-Patienten-Seminar der Deutschen Leberstiftung am 1. Dezember 2016 in Berlin treffen sich Patienten und renommierte Experten, um die häufigsten Fragen zu Lebererkrankungen und aktuelle Erkenntnisse in der Leberkunde zu diskutieren. Einen Tag zuvor organisierte die Deutsche Leberstiftung das „Strategietreffen Virushepatitis in Deutschland eliminieren“, bei dem Experten Strategien zur Elimination der Hepatitis B und C in Europa erörterten. Zwei Veranstaltungen, mit der die Deutsche Leberstiftung einen markanten Abschluss der erfolgreichen Arbeit des ersten Jahrzehnts setzt und gleichzeitig ihr Engagement für die neuen Herausforderungen unter Beweis stellt.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.

Muss eine Gallenblase mit Steinen immer entfernt werden?
Viele Menschen haben Gallensteine, aber nicht alle Patienten bemerken diese. Bei diesen Patienten ist es nicht nötig, die Gallenblase zu entfernen. Nur bei Patienten, die Beschwerden aufgrund der Steine haben, sollte die Gallenblase entfernt werden.

Weitere Fragen und Antworten zu Lebererkrankungen finden sie hier.

Was versteht man unter Galle?
wird in den Zellen der Leber produziert und spaltet Nahrungsfette, damit diese im Darm leichter verdaut werden können.

Weitere Begriffserklärungen finden sie hier.

 

Letzte Änderung: 01.12.2016 08:53